Was muss ich wissen, wenn ich mit meinem ESA Tier in ein anderes Land reise?

This post is also available in: English

Jedes Land hat andere Bestimmungen wo und wie Tiere erlaubt sind.

Ich kann mir über Tierorganisationen, Reisebüros, Tierärzte, Veterinär-Ämter, oder Botschaften des Ziellandes die jeweiligen Bestimmungen mittels Email-Anfrage zusenden lassen.

Ich besorge mir in jedem Falle ein aktuelles Gesundheitszeugnis meines Tieres und alle notwendigen Dokumente, die ich Vorort brauche. Ich habe den Heimtierausweis, alle Impfnachweise und die ESAeurope Card dabei.

Alle mitzunehmenden Unterlagen sind entweder in der Landessprache des Ziellandes oder in Englisch verfasst.  Ich achte darauf, alle Bestimmungen und Regeln im Zielland einzuhalten. Wichtig ist es vor Antritt der Reise möglichst alle Informationen zu haben.

Ich habe vorgesorgt und alles bei mir um mein Tier artgerecht versorgen zu können. Ich habe für mich und mein Tier eine Reisehaftpflichtversicherung abgeschlossen. Ich bin darauf vorbereitet, dass trotz aller Vorbereitungsmaßnahmen eventuell unvorhersehbare Hürden auf mich zukommen könnten.

Ich weiß, dass es nicht selbstverständlich ist mit einem ESA-Tier zu reisen und kann nicht erwarten, dass ich überall auf Verständnis und Bereitschaft treffe.  Wir hoffen allerdings, dass sich die Akzeptanz im gleichen Ausmaß wie der Bekanntheitsgrad der ESAeurope Card positiv entwicklen wird.

In eigener Sache:
Es wäre sehr nett wenn Sie uns nach Ihrer Reise positive und negative Erfahrungen berichten würden. Wir werden enprechende Berichte anonym allen Mitgliedern zur Verfügung stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.