ESA – Kennzeichnung

This post is also available in: English

ESAs (Emotional Support Animals) sind zwar nicht generell anerkannt, genießen aber insofern sie gekennzeichnet sind große Akzeptanz.

Wenn Ihr ESA also mit einer Arbeitsweste gekennzeichnet ist, hat es große Chancen Bereiche (z.B. Supermarkt, Behörden etc.) zu betreten, wo dies normalerweise nicht erlaubt ist.

Durch die Kennzeichnung signalisieren Sie, dass Ihr Tier hier als Hilfsmittel eingesetzt wird und seine Mitnahme für Sie unbedingt notwendig ist. Ihr Tier grenzt sich hiermit von seinen „normalen“ Artgenossen ab und wird als professionell-arbeitend erkannt

Durch die Kennzeichnung Ihres Tieres schaffen Sie so ein Bewusstsein in der Öffentlichkeit für den Unterschied zwischen Haustier und arbeitenden Tier – ein Bewusstsein für das Mitnahmerecht Ihres Tieres.

Nach der Registrierung und dem Vorlegen benötigter Papiere (sehen Sie dazu die entsprechende Informationsseite) können Sie den Ausweis ihres Tieres und ggf. je nach Buchung eines unserer Vorteilspakete Kennmarke und Arbeitsweste erwerben.

Grundsätzlich besteht auch die Möglichkeit einzelne Kennzeichnungskomponenten nach zu bestellen.